Polizei und Fans: Probleme im Stadion

Vortrag und Gespräch

am 28. Mai 2020, um 19 Uhr

Bei Fußball-Spielen ist immer die Polizei dabei.
Die Polizei soll für die Sicherheit von Zuschauern und Fans sorgen.
Die Polizei darf dabei Gewalt anwenden.
Aber die Polizei muss sich an Regeln halten:

  • Gewalt ist nur in bestimmten Situationen erlaubt.

  • Gewalt ist nur in einem angemessenen Ausmaß erlaubt.

 

Manchmal hält sich die Polizei nicht an die Regeln.
Dann spricht man von unrechtmäßiger Polizei-Gewalt.

 

Über unrechtmäßige Polizei-Gewalt weiß man bis jetzt nur wenig.
Deshalb gibt es an der Ruhr-Universität Bochum ein neues Projekt.
Darum geht es in dem Projekt:
Wissenschaftler untersuchen unrechtmäßige Polizei-Gewalt.

 

Unsere Aktion
Laila Abdul Rahman ist eine Wissenschaftlerin
von der Ruhr-Universität in Bochum.
In unserem Online-Vortrag erzählt sie von dem neuen Projekt.
Und es geht um diese Fragen:

  • Was passiert, wenn die Polizei Gewalt anwendet?

  • Kommt das nur selten vor?

  • Welche Personen werden Opfer von unrechtmäßiger Polizei-Gewalt?

  • Was bedeutet unrechtmäßige Polizei-Gewalt im Stadion für:

    • Menschen mit Behinderung?

    alte Menschen?

    Menschen, die aus einem anderen Land kommen?

 

So kannst du dabei sein:
Klicke auf diesen Teilnahme-Link.
Für unsere Aktionen benutzen wir
ein besonderes Programm.
Das Programm heißt:
Zoom.
Hier erfährst Du mehr über die Benutzung von Zoom.
Wichtig:
Die Veranstaltung ist am 28. Mai 2020 von 19 bis 21 Uhr.
Ab 18.45 Uhr ist der Link freigeschaltet.
Das heißt:
Der Link funktioniert erst dann.

 

Wir zeigen die Veranstaltung auch auf Youtube.
Hier geht es zur Veranstaltung auf Youtube.

 

Wohin gehen die Spenden?
Die Spenden gehen an die Kulturfabrik Bochum.
Die Kulturfabrik Bochum ist ein gemeinnütziger Verein.
Gemeinnützig heißt:
Der Verein tut etwas für andere Menschen.
Mehr Infos zur Kulturfabrik Bochum gibt es hier:
Kulturfabrik Bochum
Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

 

KickIn! macht die Online-Veranstaltung zusammen mit
der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW.
Mehr Infos zur Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW
gibt es hier:
Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW
Die Seite ist nicht in Leichter Sprache.

 

Diese Lesung gehört zu unserer Aktion KickOn @home.
Mehr Infos zu unserer Aktion gibt es hier:
Aktion KickOn @home

Nach oben
Skip to content