Blick auf das Spielfeld des Stadions von Schalke 04. Man sieht auch einen Teil der Zuschauer auf den Tribünen. Das Flutlicht ist an.
Foto: Lukas Schulze/Bundesliga/DFL via Getty Images

FÜR STADIONBETREIBENDE

Zeichen für Gebärdensprache. grauer Hintergrund, links zwei weiße Hände in Gebärdensprache, rechts in Großbuchstaben DGS

KickIn! unterstützt Stadionbetreibende bei allen Fragen rund um Inklusion und Barrierefreiheit im Fußball. Stolperfallen, mangelhafte Beschilderung, Beschränkungen der Platzwahl, fehlenden abgesenkbare Kioske und Verpflegungsstände, ungeeignete Sanitäranlagen u.v.m. können einem barrierefreien Veranstaltungserlebnis für alle im Weg stehen.  

Wir bieten: 

  • Stadionbegutachtungen zu Barrierefreiheit und Inklusion nach geltenden Gesetzen, Richtlinien und internationalen Best Practice Standards
  • Vermittlung von Netzwerk-Kontakten und Expert*innenorganisationen, beispielsweise im Rahmen von Infrastrukturprojekten;
  • Vermittlung von Grundlagenwissen und Sensibilisierung für ein ganzheitliches Verständnis von Inklusion im Fußball;
  • Durchführung von Workshops und Schulungen für verschiedene Teilnehmer*innenkreise, wie z.B. Sicherheitspersonal, Events, Catering oder Ticketing. Die Workshops werden individuell und bedarfsorientiert konzipiert.
  • Beratungsgespräche zur Entwicklung von Leuchtturmprojekten;
  • Fördermittelberatung 

Ihr benötigt als Stadionbetreibende unsere Unterstützung im Bereich Inklusion und Barrierefreiheit im Rahmen einer Prozessberatung oder einer themenspezifischen Fragestellung? 

Meldet Euch bei uns! Wir helfen Euch gerne weiter. 

Im Folgenden findet ihr Beispiele für Inklusionsinitiativen von Stadionbetreibenden: 

Menü
Nach oben Skip to content