Unsere Aktion: KickOn@Home

Letzte Veranstaltung im Juni 2021

 

Im März 2020 haben wir eine neue Aktion gestartet.

Die Aktion hieß: KickOn@Home.

Das ist Englisch.

Es heißt: zu Hause weitermachen.

 

Die Aktion hat im Internet stattgefunden.

Es gab 28 Veranstaltungen.

Zum Beispiel:

  • Lesungen
  • Gespräche
  • Vorträge

 

Dabei ging es immer um das Thema Fußball.

Bei den Veranstaltungen im Internet konnten alle dabei sein.

Zum Beispiel Fußball-Fans und Fan-Clubs.

 

Die Veranstaltungen wurden in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Die Deutsche Gebärdensprache ist eine Sprache für gehörlose Menschen.

So konnten auch gehörlose Menschen alles gut verstehen.

Insgesamt waren fast 30.000 Leute dabei.

Darüber freuen wir uns sehr.

 

Viele Spenden 

Unsere Aktion war kostenlos.

Aber man konnte immer Geld spenden.

Die Spenden waren für Projekte,

die anderen Menschen helfen.

Insgesamt wurden fast 10.000 Euro gespendet.

Auch darüber freuen wir uns sehr.

 

Jetzt ist unsere Aktion zu Ende.

Das heißt, wir machen keine neuen Veranstaltungen.

Aber man kann sich einige alte Veranstaltungen im Internet angucken.

Zum Beispiel auf YouTube.

 

Danke an alle 

Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren:

  • Zuschauer
  • Unterstützer
  • Gäste

 

Und wir danken der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat uns bei der Aktion geholfen.

Vielen Dank dafür.

 

Preise für unsere Aktion 

Unsere Aktion war etwas Besonderes.

Deshalb haben wir im Oktober 2020 einen Preis bekommen.

Der Preis ist von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Die Bundeszentrale für politische Bildung ist eine Behörde.

Der Preis heißt: Einheits-Preis in Bronze.

Wir bekommen noch einen anderen Preis.

Der Preis ist vom:

Bündnis für Demokratie und Toleranz.

 

Warum haben wir die Aktion gemacht?

 Im März 2020 war es so:

Wegen der Corona-Pandemie gab es in Deutschland besondere Regeln.

Zum Beispiel:

  • Fans durften nicht ins Stadion.
  • Es gab keine Veranstaltungen.
  • Viele Geschäfte waren geschlossen.

 

Für viele Menschen war das schwer.

Denn sie waren oft alleine.

Und sie wussten nicht, was sie machen sollen.

 

Deshalb haben wir unsere besondere Aktion gestartet.

So konnten sich die Menschen im Internet treffen.

Und sie konnten trotzdem über Fußball reden.

Nach oben
Skip to content