KickIn!: Aktion gegen Corona

Das Corona-Virus ist
für viele Menschen sehr gefährlich.
Deshalb gibt es im Moment überall besondere Regeln.
Auch im Fußball.
Zum Beispiel:
• Es gibt keine Fußball-Spiele.
• Die Fußball-Europa-Meisterschaft ist verschoben.

Für einige Menschen ist diese Zeit sehr schwer.
Dafür gibt es viele Gründe.
Zum Beispiel:
• Sie wissen nichts genaues über die Situation.
• Sie kennen die neuen Regeln nicht.
• Sie brauchen Hilfe im Alltag.

KickIn! will helfen.
Deshalb sammelt KickIn! die wichtigsten Infos.

Das Wichtigste:
Das Corona-Virus soll sich nicht verbreiten.
Dafür muss jeder etwas tun.
Das Robert-Koch-Institut macht viele Vorschläge.
Das Robert-Koch-Institut
gehört zum Bundesministerium für Gesundheit.

Das sind die wichtigsten Vorschläge:

• Wenn es geht, bleibt zu Hause.
   Lüftet die Wohnung regelmäßig.

• Sagt Reisen ab oder verschiebt sie.

• Trefft euch nicht mit anderen.
   Besser: Telefonieren oder übers Internet schreiben.

• Für einige Menschen ist das Corona-Virus sehr gefährlich.
    Zum Beispiel:
   • Alte Menschen
   • Menschen, die schon eine Krankheit haben.
     Diese Menschen sollen zu Hause bleiben.
     Andere sollen für die Menschen einkaufen gehen.
   Zum Beispiel:
   • Nachbarn
   • Familie
   • Freunde
   Wichtig ist:
   Der Einkauf wird nicht in die Wohnung gebracht.
   Der Einkauf wird vor die Tür gestellt.

• Treffen in großen Gruppen ist verboten.
   Macht keine Feiern.
   Macht keinen Sport mit anderen.
   Zum Beispiel im Verein.
• Gebt euch zur Begrüßung nicht die Hand.
   Umarmt euch nicht.

Noch mehr Infos:
Das Robert-Koch-Institut informiert jeden Tag
über die neuesten Entwicklungen.
Zum Beispiel:
• Darüber, wie viele Menschen Corona haben.
• Darüber, was jeder tun kann.
Die Infos sind auch in Gebärdensprache.
Hier findest Du die Infos vom Robert-Koch-Institut.

Das Bundesministerium für Gesundheit
informiert jeden Tag über die Situation.
Die Infos sind in verschiedenen Sprachen.
Die Infos sind auch in Gebärdensprache.
Und in Leichter Sprache.
Hier geht es zur Internetseite vom Bundesgesundheitsministerium.

Überall in Deutschland gibt
es viele Hilfs-Angebote.
Auch viele Fußball-Vereine und Fan-Clubs
machen Hilfs-Angebote.
Zum Beispiel für Menschen,
die Hilfe im Alltag brauchen.

#KickOutCorona
KickIn! macht eine Übersicht mit
Hilfs-Angeboten in ganz Deutschland.


D
afür benutzt KickIn! einen besonderen Hashtag.
Hashtag ist ein englisches Wort.
Das spricht man so aus: Häsch-täk.
Mit einem Hashtag kann man Beiträge im Internet finden.
Das ist das Zeichen für Hashtag: #.
KickIn! benutzt den Hashtag #KickOutCorona.

Jetzt mitmachen.
Du kannst dabei helfen:
Welche Hilfs-Angebote gibt es in deiner Nähe?
Zum Beispiel:
• Hilfe beim Einkaufen
• Spenden-Aktionen
• Betreuung für Kinder

Fülle unser Online-Formular aus.

Die Hilfs-Angebote findest Du in einer Internet-Landkarte.
Geh hier auf die Internet-Landkarte.

Nach oben
Skip to content