Schwarz-weißes Bild von einem Fußballtor im Sonnenschein auf einem schneebedeckten Spielfeld.

KickIn! Jahresabschluss: Ist Fußball immer noch wichtig?Link zum Beitrag in Gebärdensprache

Ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Für jede*n von uns, für den Fußball und auch für KickIn!. Corona hat unser aller Fußballerleben von einem auf den anderen Tag radikal verändert.

Ist Fußball immer noch wichtig?

Die Formen des Miteinanders und der Zusammenarbeit von Fans und Vereinen haben sich gewandelt und – gezwungenermaßen - in den digitalen Raum verlagert. Oder vom Stadion auf die Straße: zahllose Fangruppen und Vereine organisieren Einkaufshilfen oder andere Unterstützungsangebote für Menschen aus gesundheitlichen Risikogruppen und für soziale Einrichtungen – und zeigen damit einmal mehr, was für ein Potenzial im Fußball als Akteur für das Gemeinwohl steckt.

Gleichzeitig haben sich die Prioritäten dieses Jahr für nicht wenige Menschen auch weiter vom runden Leder wegbewegt als jemals vorstellbar war. Der Fußball, früher nicht-wegzudenkender Teil der wöchentlichen Lebensgestaltung von vielen Millionen von uns, muss in Zeiten von Geisterspielen und sozialer Isolation nun seine Rolle und Bedeutung in der breiten Gesellschaft an vielen Stellen neu ausloten.

Ist KickIn! immer noch wichtig?

Auch bei KickIn! standen wir zu Beginn des Lockdowns im März 2020 zunächst etwas hilflos vor der Frage „was können wir mit unserem Auftrag für Inklusion in so einer Situation schon tun“? Klar war schnell: im Rahmen unserer Möglichkeiten wollten wir zumindest einen kleinen Beitrag leisten, um den Zugang zu Unterstützung und Social Distancing für Fußballfans bundesweit, insbesondere jenen aus der Risikogruppe, ein bisschen einfacher gestalten.

Unsere erste Antwort war die #KickOutCorona-Landkarte 1.0 in Kooperation mit Faszination Fankurve – mit dieser ersten bundesweiten Übersicht über Hilfsangebote aus dem Fußball und der aktuellen #KickOutCorona-Landkarte 2.0 haben wir seither über 35.000 Menschen erreicht. Die Fanorganisationen Football Supporters Europe (FSE) und SD Europe haben die Idee im Anschluss mit der Übersicht „Fans vs. Covid“ noch auf ganz Europa ausgeweitet.

Auch mit unserer im April gestarteten, virtuellen Soli-Veranstaltungsreihe KickOn@Home in Kooperation mit der Akademie für Fußball-Kultur können wir mittlerweile auf 20 Veranstaltungen, knapp 2.500 Zuschauer*innen und über 8.000 Euro Spendeneinnahmen für soziale Projekte in ganz Deutschland zurückblicken. Im Herbst wurde KickOn@Home dafür sogar mit dem bronzenen Einheitspreis der Bundeszentrale für politische Bildung in der Kategorie Digital ausgezeichnet.

Das alles hätten wir aber niemals alleine geschafft: an dieser Stelle deshalb 1.000 Dank allen Teilnehmenden, allen Spender*innen, allen, die unsere Idee so begeistert unterstützt und die Veranstaltungen und die Landkarten mitgestaltet haben, darunter auch zahlreiche Mitglieder der BBAG! Ihr wisst alle, wer ihr seid, und ihr seid verdammt großartig! DANKE!

Ist Inklusion im Fußball immer noch wichtig?

Trotz (oder vielleicht gerade in) Corona-Zeiten konnten wir aber auch unsere Beratung für Inklusion auf verschiedenen Ebenen fortsetzen. So durften wir den Deutschen Fußball-Bund, den FC Schalke 04, den VfL Wolfsburg und den FC St. Pauli auch über die vergangenen Monate bei der Weiterentwicklung ihrer Arbeit im Thema begleiten. Wenngleich vor allem virtuell, ging die Arbeit trotzdem weiter! Unter anderem haben wir mit dem VfL Wolfsburg eine Online-Befragung mit 2.000 Teilnehmer*innen und über 1.000 Vorschlägen zu Zugangsbedarfen und zur Verbesserung des Stadionerlebnisses für alle in Wolfsburg durchgeführt, die wir aktuell gemeinsam mit dem Verein auswerten.

Auch unser Schulungsprogramm zu Leichter Sprache im Fußball wurde schnell auf online umgestellt (Danke dafür an unser Büro „Alles Klar für Alle“ der Diakonischen Stiftung Ummeln!) und im Herbst haben wir zudem eine neue Schulungsreihe zu Digitaler Barrierefreiheit mit tollen Dozent*innen auf die Beine gestellt. Schnell hat sich gezeigt, dass gerade der Abbau digitaler Zugangsbarrieren für Alle in Corona-Zeiten auch eine zunehmend wichtige Frage für den Fußball geworden ist. Nicht nur Vertreter*innen zahlreicher Vereine nahmen die Schulungen wahr, auch einige Mitarbeiter*innen von Fanprojekten, Fanzines und Faninitiativen waren dabei. Inklusion im Fußball ist also immer noch (vielen) wichtig - künftig vielleicht sogar mehr denn je.

Auch die Netzwerkarbeit im Fußball ging 2020 vielfältig weiter: als Teil des Netzwerks gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt im Fußball haben wir eine bundesweite Umfrage zu Konzepten zum Diskriminierungsschutz in den Stadien des Profifußballs durchgeführt. Die Ergebnisse werden unter anderem auch in das Projekt „Vielfalt im Stadion“ einfließen – ein mehrjähriges Projekt der KoFaS, das zum Ziel hat, die Teilhabe von Fans aus der LSBTIQ* Community im Stadion zu verbessern. KickIn! wurde in den Expert*innenbeirat des Projekts berufen.

Wir sind noch nicht fertig!

Auch im KickIn! Team hat sich im Jahr 2020 einiges getan – mit Carlo Kosok wurde das Team im Frühjahr bereits um einen Projektmanager verstärkt, Karl-Heinz Arkenau unterstützt uns im Bereich IT und barrierefreier Webadministration, Johannes Mäling begleitet uns im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Gemeinsam haben wir schon jetzt viele weitere Ideen und Projekte in der Pipeline, mit denen wir euch hoffentlich im kommenden Jahr 2021 für Vielfalt & Inklusion im Fußball begeistern können. Also sei gespannt!

Neuigkeiten zu den nächsten Projekten bekommt ihr neben der KickIn! Webseite und dem Facebook-Account seit Sommer 2020 auch bei Instagram und seit neuestem sogar über unseren Twitter-Account. Folgt uns gerne auch dort, um über unsere Arbeit und Aktionen informiert zu bleiben!

Der letzte und größte DANK für die Ermöglichung dieser Entwicklung, gerade in einem herausfordernden Jahr wie diesem, geht deshalb unsererseits an den Vorstand der BBAG, sowie an die DFL und die Aktion Mensch. Ohne ihren Support hätte KickIn! als Projekt die vergangenen Monate wahrscheinlich nicht überstanden.

2020 hat (fast) fertig!

So, jetzt hast du es (fast) geschafft! Das Jahr 2020 UND dieser Text – wir verabschieden uns, wünschen entspannte Festtage, so viele davon im Kreis eurer Lieben wie ihr euch wünscht.

Wir verabschieden uns hiermit erst einmal vom 19. Dezember 2020 bis einschließlich 04. Januar 2020 in eine Wintererholungspause.

Wir hoffen im neuen Jahr mit euch allen gemeinsam hoffentlich in den zweiten Teil einer Fußballsaison starten zu können, die für uns alle ein Stück weit mehr Rückkehr zur „Normalität“ bedeuten kann.

Habt eine gute Zeit, bleibt gesund und solidarisch,

wünscht das KickIn!-Team

Nadja, Karl-Heinz, Johannes, Carlo und Daniela

Nach oben
Skip to content