Premiere für neuartige Inklusions-Technologie mit einer Hightech-Brille im FC St. Pauli-Museum

Am 27.06.2019 demonstrierten u.a. Ewald Lienen (Technischer Direktor FC St. Pauli) sowie Blindenfußballer und „Tor des Monats“-Schütze Serdal Çelebi (FC St. Pauli) eine Hightech-Brille mit besonderen Features für blinde Besucher*innen im Museum des FC St. Pauli.

Das klingt ungewöhnlich – ist aber die Basis für eine innovative Inklusions-Technologie für sehbehinderte und blinde Menschen und auch alle anderen Besucher*innen, die im FC St. Pauli-Museum am Millerntor ihre Weltpremiere feiert. Auf Basis der Microsoft Mixed-Reality-Brille HoloLens hat das Nürnberger Unternehmen INCLUSIFY ein innovatives Wegeleitsystem für Museen und andere kulturelle Einrichtungen entwickelt.

In der neuen Ausstellung KIEZBEBEN – die zweite Geburt des FC St. Pauli im FC St. Pauli-Museum wird es weltweit erstmals öffentlich eingesetzt: Statt eines konventionellen Audio-Guides ermöglicht die Lösung BLINDSPOTTER MR (Mixed Reality) auch blinden und sehbehinderten Menschen einen mehrdimensionalen Ausstellungsgenuss mit freier Bewegung im Raum und dreidimensionalem Sound. Aber auch für alle anderen Besucher*innen ermöglicht die Technik ein zusätzliches virtuelles Ausstellungserlebnis. Wie die Technik funktioniert, wird vor Ort mit Unterstützung von blinden Teilnehmer*innen demonstriert.

Die Realisierung der aufwändigen Lösung wurde durch die Unterstützung der Aktion Mensch, der Abteilung Fördernde Mitglieder (AFM) und der KIEZHELDEN des FC St. Pauli sowie der Beratungsstelle KickIn! der Bundesbehindertenfanarbeitsgemeinschaft e.V. (BBAG) ermöglicht.

Raum- und Objektbeschreibungen sprach die „Stimme vom Millerntor“, Ex-Stadionsprecher Rainer Wulff, der als Moderator durch die Präsentation führt.

Ein Modellprojekt, auch für andere Vereinsmuseen. Wir hoffen auf zahlreiche Nachahmer*innen!

Weitere Informationen zum Entwicklungs- und Umsetzungsprozess sind per E-Mail an info@1910-museum.de über das FC St. Pauli Museum oder direkt hier über KickIn! per E-Mail an info@inklusion-fussball.de erhältlich.

 

Nach oben Skip to content