Fans mit nach oben gestreckten Armen, darüber das "NieWieder-Initiative Erinnerungstag im deutschen Fußball"-Logo

Link zum Beitrag in Gebärdensprache

Macht mit beim 17. „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“

Rund um den 27. Januar 2021 organisiert die Initiative „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ zum 17. Mal den gleichnamigen Erinnerungstag. Auch in diesem Jahr wird die Fußballfamilie wieder aufgefordert, an die Menschen zu erinnern, die in der Zeit der nationalsozialistischen Terrorherrschaft verfolgt und ermordet wurden.

Vom 20. Januar 2021 bis zum 10. Februar 2021, soll diesmal die Leidensgeschichte der Menschen in den Mittelpunkt gestellt werden, die in der Nazizeit wegen ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität gebrandmarkt und brutal verfolgt wurden. Ihre Bedrohung endete nicht mit dem 8. Mai 1945 und sie ist auch 2021 für die Betroffenen noch erschreckend real.

Jetzt erst recht – Beteiligt euch am Erinnerungstag!

Als KickIn! unterstützen wir den „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ und rufen zur Teilnahme auf. Wir verstehen Inklusion ganzheitlich, als eine Leitidee für ein Konzept menschlichen Zusammenlebens ohne Barrieren und Ausgrenzung, unabhängig ob aufgrund von Herkunft, Geschlecht / Gender, Alter, sexueller Orientierung, Religion oder Behinderung.

Auch 76 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erfahren LGBTIQ+Menschen noch Ausgrenzung. Gemeinsam mit allen Clubs, Initiativen, Vereinen, Institutionen, Fanclubs, Gruppen und engagierten Einzelpersonen, die beim 17. Erinnerungstag mitmachen, sagen wir auch im Jahr 2021: „Nie wieder!“

Die anhaltende Corona-Pandemie wird natürlich Einfluss auf die Ausgestaltung des diesjährigen Erinnerungstages haben. Fans und Vereine können „Nie wieder!“-Botschaften auch in diesen Zeiten vor und in den leeren Stadien platzieren und das Thema so auch für das Millionenpublikum vor den Fernsehern sichtbar machen. Auch in den eigenen vier Wänden können Botschaften in Fenster gehangen, in den sozialen Netzwerken Aufrufe und Informationen geteilt werden. Veranstaltungen und Diskussionsabende lassen sich online organisieren. Werdet kreativ und haltet dabei die Hygiene- und Abstandregeln ein!

Queer Football Fanclubs unterstützen Erinnerungstag

Das Queer Football Fanclubs-Netzwerk – kurz QFF unterstützt Menschen, die Fragen und Ideen für Aktionen anlässlich des 17. Erinnerungstags haben und möglicherweise Kontakt zu engagierten Personen bei ihrem Verein suchen. Entsprechende Anfragen können an erinnerungstag@queerfootballfanclubs.org gerichtet werden. QFF veröffentlichen demnächst weitere Informationen zu geplanten Veranstaltungen im Rahmen des 17. Erinnerungstages.

Fest steht bereits, dass zum Auftakt des 17. „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ am 20. Januar 2021 eine Online-Podiumsdiskussion stattfindet, die in Stuttgart vom dortigen Fanprojekt der Stuttgarter Kickers und vom VfB Stuttgart sowie von der Friedrich-von-Cotta-Schule organisiert wird.

Zum Erinnerungstag am 27.01. erwartet euch dann ein KickOn@Home Spezial – mehr dazu gibt es in der kommenden Woche!

Nach oben
Skip to content