Eine weiße Rose und eine rote Grabkerze auf einem leeren Stadionsitz.

Fanzine Trauer und Fußball erschienen

Das Projekt Trauer und Fußball hat Anfang September 2020 erstmals ein Fanzine herausgebracht. Inhaltlich wurde der Schwerpunkt darauf gelegt, dass sichtbar wird, wie der Fußball für viele Fans in Zeiten von Trauer und Krisen eine wichtige Ressource darstellen kann.

Herzstück des Fanzines sind sicherlich die Kolumnen, in denen ganz persönliche Geschichten von Fans und anderen Personen aus dem Fußball erzählt werden. So zum Beispiel der Artikel „Ich schaff es noch in die Kreisauswahl! Ich glaube dran!“ von Carmen Mayer, die gleichzeitig auch Herausgeberin des Fanzines ist. Darin geht um die heute 16 Jahre alte Leony, die im Alter von zehn Jahren einen Schlaganfall erlitt. Mit Hilfe des Fußballs kämpfte sich Leony aus der Krise und zurück ins Leben. Heute spielt Leony trotz Halbseitenlähmung wieder aktiv Fußball und macht mit ihrer bewegenden Geschichte anderen Menschen Mut.

In einem anderen Artikel geht es um den 80-jährigen Alex, der auf einen Rollator angewiesen ist und weiter ins Stadion geht. Alex hat auf dem Stammplatz seines verstorbenen Freundes im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg eine Blume ablegt, um während des Stadionbesuchs an seinen Fußball-Kumpel zu erinnern.

Wir als KickIn! haben in der Nullnummer des Trauer und Fußball-Fanzines ebenfalls Platz gefunden. Auf vier Seiten wird unsere Beratungsstelle Inklusion im Fußball vorgestellt und unser Ansatz von Inklusion erklärt. Außerdem wird in dem Fanzine von den Aktivitäten unserer Freund*innen vom St. Depri – wir sind immer für uns da e.V., die Austausch und Beratung für FC St. Pauli-Fans mit Depressionen anbieten, berichtet.

Selbstverständlich darf in dem 64 Seiten dicken Fanszine eine Vorstellung des Projekts Trauer und Fußball nicht fehlen. Ein Exemplar des Tauer und Fußball-Fanzines ist für 3,00 Euro (plus Versand) hier zu beziehen. Das Fanzine, das im klassischen Fanzine-Design früherer Tage daherkommt, ist in einer Auflage von 500 Exemplaren erschienen, wovon schon etwa 200 Exemplare vergriffen sind.

Das Cover des Fanszines Trauer und Fußball: Auf dem Titel ist eine weiße Rose und eine rote Grabkerze auf einem leeren Stadionsitz zu sehen.
Foto: marwi

Nach oben
Skip to content