Text Gebärdensprachekurs, darunter Handzeichen für BVB in Gebärdensprache. Das gesamte Bild ist schwarz-gelb.
Foto: BVB

Digitale Schnupperkurse zur Deutschen Gebärdensprache beim BVB

Bereits im April fand im Rahmen der KickOn@Home-Reihe ein Schnupperkurs in Gebärdensprache in Kooperation mit dem „Dachverband Deutscher Deaf-Fanclubs“ (DDDF) statt, der einen Einblick in die Grundlagen der Gebärdensprache und den Teilnehmer*innen erste Gebärden mit auf den Weg gab.

Im Mai dann bot der BVB seinen Fans einen digitalen Schnupperkurs in Deutscher Gebärdensprache an. Die Resonanz war auch dort durchweg positiv und die Nachfrage für weitere Angebote hoch, sodass der BVB gemeinsam mit Florian Hansing und Pia Horsthemke vom „DEAF BVB Fanclub e.V.“ zwei weitere Schnupperkurse initiierte. Die Teilnehmer*innen können nun in Zukunft Bier und Currywurst in Gebärdensprache bestellen und sich mit hörbehinderten Menschen über Spielszenen austauschen. Die Kurse haben gezeigt, dass das Interesse an Deutscher Gebärdensprache auch bei Menschen ohne Hörbehinderung sehr groß ist. Vielleicht ist es schon bald möglich, im Stadion in Gebärdensprache mit Ordner*innen oder anderem Personal zu kommunizieren und das Stadionerlebnis damit noch inklusiver zu gestalten.  Einige Grundbegriffe in Deutscher Gebärdensprache aus dem Fußball hat der BVB auf seinem YouTube-Kanal zum Abrufen zur Verfügung gestellt:

Hier gelangt ihr zu dem Video des verkürzten Gebärdensprachschnupperkurses des BVB.

Kurz-Info: In Deutschland beherrschen ca. 250.000 Menschen die Deutsche Gebärdensprache.

Nach oben Skip to content